Gerade wenn wir geschriebenen Text und Sprache zu unserem Spielfeld machen, müssen wir die Sensibilität für Begriffe und Zuschreibungen schärfen.

GESPRÄCHE – im Südblock
11:30–13:30
OPEN SPACE
EN/DE
Praktische Arbeitsmodelle und Finanzierungen – Austausch von Strategien und Visionen
Practical Work Models and Finance Schemes – Exchanging Strategies and Visions

Mit / With
Keval Harie (MaThoko’s Books / GALA, South Africa)
Cai Schmitz-Weicht (Atelier Neundreiviertel)
u.a. / a.o.
Moderation: Joachim Bartholomae (Männerschwarm Verlag / Publisher)

Mit Dolmetschung / With interpretation

13:45–15:45
GESPRÄCHSRUNDE
TR/DE
Queeres Publizieren in der Türkei – von Bildern und Bündnissen
Türkiye’de Queer Yayıncılık – İmgeler ve Müşterekler

Mit / Ve
Aslı Alpar (Kaos GL, Türkiye)
Aylime Aslı Demir (Kaos GL, Türkiye)
Moderation / Moderatör: Gülden Ediger (u.a. GLADT e.V.)

Mit Dolmetschung / Ile tercüman

16:00–18:00
GESPRÄCHSRUNDE
DE
Bewegungsstimmen – Wen lesen wir?

Mit
Zülfukar Çetin (u.a. Schwule Sichtbarkeit – schwule Identität. Kritische Perspektiven),
Dan Ghattas (u.a. Inter – Erfahrungen intergeschlechtlicher Menschen in der Welt der zwei Geschlechter),
Nadine Lantzsch (u a. queer_feminismus. label & lebensrealität),
SchwarzRund (u.a. Biskaya – afropolitaner Berlin-Roman)
Moderation: Nicole Alecu de Flers (Zaglossus Verlag)

18:15–20:15
GESPRÄCH/ TALK
EN/DE
Schreiben als ›lebendiges Archiv‹
Writing as a ›living archive‹

Makhosazana Xaba
(MaThoko’s Books, South Africa u.a. / a.o.)
mit / with
Tsepo Bollwinkel
(Empowerment-Trainer u.a. / a.o.)

Mit Dolmetschung / With interpretation

Wir bemühen uns, zusätzlich Flüsterdolmetschung anzubieten.
We are eager to offer additional whisper interpretation.
TR/DE/EN

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung.

KINDERPROGRAMM – im aquarium
11:00–15:00
BÜCHER FÜR JUNGE MENSCHEN

Am Vormittag gibt es ein erweitertes Kinder- und Jugendprogramm mit Lesungen von Autor_innen, Bildprojektionen und der Vielfalter-Kinderbuchecke. Lilly Axster zum Beispiel liest aus ihrem Jugendroman ›Die Stadt war nie wach‹, in dem sich fünf Freund_innen im Beziehungsgeflecht ihrer Freundschaften zurechtzufinden versuchen. Cai Schmitz-Weicht und Ka Schmitz stellen ihr Kinderbuch übers Streiten, Zuhören und vielfältige Familien ›Esst ihr Gras oder Raupen‹ vor, das in 4 zweisprachigen Ausgaben erschienen ist. In Silke Beckers Buch ›Wir machen uns den Hof‹ fordern die Kinder mehr Spielraum für alle.

(Detailliertes Programm in Kürze)

KINDERECKE

Der Vielfalter stellt eine umfangreiche Auswahl an Bilderbüchern vor, deren Themen, Darstellung und Sprache Kindern die Vielfalt der Welt widerspiegeln und deren Inhalte auf diskriminierende Darstellungen verzichten. Bei der Auswahl der Bücher liegt das Hauptaugenmerk auf der Relevanz für den Alltag der Kinder, also zum Beispiel der Umgang mit den eigenen Gefühlen und denen anderer, oder die Darstellung von der gesellschaftlichen Norm abweichender Lebensrealitäten. In manchen Geschichten werden diese Themen zentral behandelt, in anderen fließen sie in die Handlung mit ein.

Gefördert von der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld und der Hannchen Mehrzweck Stiftung.

LESUNGEN – im aquarium
14:30–21:00
BÜCHER UND TEXTE FÜR ERWACHSENE MENSCHEN

Das Programm der Berliner Buchmesse gibt 2017 wieder Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche aktueller queer-feministischer Publikationen. Gelesen und diskutiert werden unter anderem: Gedichte der Poetin Makhosazana Xaba, Gespräche zur Liebe aus der Spätantike und erotische Märchen des Lukian-Übersetzers Luigi Settembrini, kritische Reflexionen psychoanalytischer Ansätze aus queerer Perspektive und ein Kriminalroman um Gertrude Stein und Alice B. Toklas.

(Detailliertes Programm in Kürze)